Buchrezi: Der kleine Laden der einsamen Herzen

Bettina Fascination-of-Books | Montag, 31. Juli 2017 |

Annie Darling 


Titel: Der kleine Laden der einsamen Herzen
Orginal: Der kleine Laden der einsamen Herzen
Preis: 10,00 € (Print) / 8,99 € (E-Book)
Format: Print / E-Book
Seiten: ca. 400
ET: 09.05.2017
ISBN: 978-3-328-10098-0
Verlag: Penguin Verlag


Kaufen ?




Inhalt

Posy Morland hatte es immer schwer im Leben. Als sie einen kleinen, heruntergekommenen Buchladen in Bloomsbury erbt, scheint sich ihr Glück endlich zu wenden. Sie plant, den Laden neu zu eröffnen und dort nur Liebesromane mit Happy Ends zu verkaufen. Denn traurige Geschichten gibt es im wahren Leben ja genug. Doch Sebastian, der Enkel der verstorbenen Besitzerin, hat andere Pläne für den Laden und legt Posy Steine in den Weg, wo er nur kann. Dummerweise ist Sebastian auch schrecklich attraktiv – und der unverschämteste Kerl in ganz London. Findet zumindest Posy. Und rächt sich auf ihre Weise: Sie schreibt selbst einen Roman namens Der Wüstling, der mein Herz stahl – mit Sebastian als Held zum Verlieben ...

Zum Special Brownie Rezept


Quelle: blanvalet


Zitate

"Ich finde diese Spielchen ermüdend, Miss Morland", sagte er. "Und da ich Sie zu erobern gedenke, dulde ich nicht, dass Sie anderen Männern schöne Augen machen - schon gar nicht einem derartigen Weichling."

Bei keiner Beschäftigung amüsiert man sich besser als beim Lesen!

Autorin



Annie Darling lebt in einer winzigen Londoner Wohnung, in der man vor lauter Bücherstapeln kaum treten kann. Ihre großen Leidenschaften sind Liebesromane und ihre Katze. "Der kleine Laden der einsamen Herzen" ist Annie Darlings Debüt in deutscher Sprache und der Beginn einer Reihe um einen wunderbaren kleinen Laden in Bloomsbury.




Beurteilung 


Ich weiß ehrlich gesagt dieses Mal nicht so recht, was ich schreiben soll, weil ich anfangs Schwierigkeiten hatte für in dieses Buch rein zu kommen. Es zog sich sehr, obwohl mir die Protagonistin Posy sehr sympathisch war und sie teilt mit mir die Leidenschaft für Bücher und das lesen - vor allem, weil sie sehr gerne Liebesromane liest. Als ich dies erfuhr, war sofort klar - die liebe ich diese Frau und sie ist nicht auf den Mund gefallen, sondern kontert wann immer es nötig ist.

Die Story handelt von einer nicht ganz typischen Liebesgeschichte, wie man sie normalerweise in Romanen erlebt. Doch genau nach diesem Klischee will Posy Morland aus dem Buchladen "Bookends" - "Happy Ends" machen, weil sie sehr gerne die alten Romane unter anderem von Jane Austen liebt und es darin auch immer ein Happy End gibt. Sie musste sehr sehr früh lernen alleine klar zu kommen, da ihre Eltern durch einen tragischen Unfall ums Leben kamen und die ehemalige Besitzerin Lavinia sie und ihren jüngeren Bruder Sam oberhalb des Buchladens untergebracht hat. Posy versucht wirklich alles in ihrer Macht stehende zu tun, um ihren Wohnsitz noch den Buchladen zu verlieren. Doch Sebastian, der Enkel von Lavinia, legt ihr immer wieder Steine in den Weg. Nur sie begeht einen einzigen Fehler, der ihr das Genick brechen und somit auch ihre Existenz kosten könnte. Gelingt es ihr den Laden und sich selbst zu retten?

Die Charaktere in diesem Buch, als auch den Schreibstil der Autorin, fand ich sensationell und einfach süss. Es ließ sich gut lesen, auch wenn ich es anfangs etwas holprig fand, für richtig in diese Geschichte einzutauchen. Doch je mehr ich las, desto besser wurde es.

Bei diesem Buch tue ich mich mega schwer damit was zu schreiben, da ich nicht so ganz weiß, wie ich das, was in meinem Kopf vor sich geht, formulieren und rüberbringen soll, um euch da draußen anzufixen damit. Es ist ein Buch für zwischendurch, wenn man auf diese Art von Genre steht, weil es doch etwas verwirrend auch ist in den ersten paar Seiten. Empfehlen tue ich es euch aber dennoch.

Ich bedanke mich recht herzlich beim Bloggerportal und dem Penguin Verlag, die mir dieses Buch als Print zur Verfügung gestellt haben.




Bewertung 

Cover: 3,5
Schreibstil: 3,5
Charaktere:  3,5
Handlung:  3,5


Dieses Buch bekommt von mir insgesamt auch eine 3,5 Bewertung, weil es mich nicht 100%ig überzeugen konnte. Mir war es zu langatmig manchmal und dieses Hin und Her hat mich persönlich ab und an genervt. 

Lasst Euch aber nicht davon abschrecken! Denke wirklich, dass es an meiner Gemütslage lag, dass ich nicht richtig eintauchen konnte, wofür ich ja leider nun wirklich nichts kann.

Habt ihr da draußen dieses Buch bereits gelesen oder wollt es noch lesen? Verratet es mir doch mal


Eure Bella

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen