Rezi: Beautiful Disaster

Bettina Fascination-of-Books | Freitag, 21. April 2017 |




Preis: € 9,99 [D]
Einband: Softcover
Seitenanzahl: 464
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 6 von 6 Blüten
Reihe: 1. Band
Verlag: Piper
Will ich kaufen!


Bildquelle: © Piper  


Inhalt


Mitreißend, emotional, aufwühlend, sexy – eine Liebesgeschichte mit Suchtpotential


Als sie Travis begegnet, ist nichts mehr wie zuvor. Abby fühlt sich unwiderstehlich von ihm angezogen, obwohl er alles ist, was sie nicht will: ein stadtbekannter Womanizer, arrogant, unverschämt – aber leider auch unverschämt sexy. Abby lässt sich auf eine Wette mit ihm ein und gerät in einen Strudel aus Zuneigung und Zurückweisung, Hingabe und Leidenschaft, der beide bis an ihre Grenzen treibt …

Zitat

»Ich habe ja nicht gesagt, dass du ein schlechter Mensch bist. Ich mag es nur nicht, dass für dich von vorneherein feststeht, wie die Sache läuft, nur weil ich eine Vagina habe.....«


Zur Autorin



© Amy Murtola at be.loved.photography


Jamie McGuire ist in Tulsa, Oklahoma, aufgewachsen und lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern auf einer Farm in der Nähe ihrer Heimatstadt. Ihr erster Roman, »Beautiful Disaster«, war ein internationaler Erfolg, an den sich weitere New-York-Times-Bestseller anschlossen.



Weiteres zur Autorin gibt es unter:

www.jamiemcguire.com






Meinung

Für mich war absolut klar, dass ich auch die ersten drei Bände dieser Reihe lesen muss und anfangen musste ich deshalb mit diesem Exemplar. Ich kannte ja die Geschichte von Travis und Abby durch die anderen Bände die ich las. Nur war mir nicht so ganz klar, wie das alles anfing mit den beiden und dies wollte ich durch das lesen von Band 1 herausfinden.

Ich werde durch Abbys Sichtweise durch das komplette Buch geführt und durch ihr Leben an der Eastern University. Sie ist dort Studentin im Fach Studium Generale, da sie noch nicht so recht weiß, in welche Richtung sie später gehen möchte. Rechnungswesen würde für sie ein interessanten Fachbereich darstellen. Sie wächst als Kind nicht gerade so auf, wie es sich Eltern für ihre Kinder gerne wünschen, sodass sie mit jungen Jahren ihre Sachen packt und mit ihrer besten freundin America weg, um komplett neu anzufangen und ihr altes Leben hinter sich zu lassen. Sie lernt nach einem Kampf den Womanizer Travis Maddox kennen und er ist der typische Bad Boy wie er im Buche steht, denn er hält nichts von Beziehungen. Doch das ändert sich als er mehr Zeit mit Abby verbringt. Sie bewirkt was in ihm, was er nie für möglich gehalten hat. Was mit einer rein platonischen Sache anfängt entwickelt sich zu mehr. Sie wird durch eine Achterbahn der Gefühle und Leidenschaft geführt und lernt auch eine neue Seite an Travis kennen. Nur leider, wie sollte es auch anders sein, werden beide von ihrer Vergangenheit und deren Dämonen heimgesucht, die sie auf eine sehr harte Probe stellen.

Ob die beiden ein Paar werden und ob sie aus Travis einen komplett anderen Menschen machen wird oder ob die beiden ihre Dämonen der Vergangenheit besiegen können erfahrt ihr, wenn ihr das Buch kauft und lest. Will schließlich nicht zuviel verraten oder euch spoilern.




Fazit

Ich liebe dieses Buch - ich liebe Jamie - ich liebe vorallem Travis und Abby abgöttig und auch die Nebenfiguren. Sie haben sich allesamt direkt in mein Herz katapultiert und ich habe richtig mitgefiebert mit ihnen und vorallem sind sie soooooo süss ♥  Der Schreibstil von Jamie ist sehr locker und flüssig. Man ist sofort in der Geschichte drin als wäre man direkt live dabei und erlebt das Studentenleben, was sie führen mit dem Lernen für Klausuren oder den wilden Partys und den Achterbahngefühlen. Und vorallem hat man das Gefühl, man würde deren Leben selbst führen. So etwas habe ich bisher so in dieser Form noch nicht erlebt. Klar kann ich mich ins Studentenleben reinversetzen, da ich selber mein Studentin war, aber so in der Art wie es hier war, war es nicht bei mir und damit meine ich so chaotisch. Die Spannung kam absolut nicht zu kurz, da man als Leser sehr viele Momente hatte, die einem schlichtweg die Angst ins Gesicht treibte.

Es ist eine sehr atemberaubende, emotionale und sehr tiefgründige Liebesgeschichte zweier junger Menschen, die viel Neues und Gefährliches erleben dürfen schon.

Da mich dieses Buch abgeholt und mich begeistert hat, bekommt es natürlich auch eine Bestbewertung von mir. 

Bin gespannt auf die Fortsetzung von Abby und Travis, denn es erscheint am 01. August 2017 auch der finale Band "Beautiful Funeral". Aber davor lese ich noch "Walking Disaster" und "Beautiful Wedding"




Bewertung

Cover: 6,0       Schreibstil: 6,0       Charaktere: 6,0        Handlung: 6,0






Ich würde sehr gerne wissen, wer noch dieses Buch gelesen hat und mir seine Meinung in den Kommentaren hinterlässt dazu. Weil ich bin sehr neugierig, was andere Meinungen angeht.


Eure Bella

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen