Rezension zu Vancouver Hope von Corinna Bach

Bettina Fascination-of-Books | Montag, 31. Oktober 2016 |



Autorin: Corinna Bach
Titel: Vancouver Hope
Preis: 3,99 € [D] (E-Book) 
Einband: E-Book
Reihe: Einzelband
Format: mobi
Seiten: 300
ET: September 2016
ISBN: 978-3-958-18108-3

Erhältlich bei 
 Amazon





Oliver hat die Liebe seines Lebens verloren. Nur schwer kommt er über den Verlust hinweg, wendet sich von Familie und Freunden ab und nistet sich auf Vancouver Island ein. Vielleicht kann die atemberaubende Natur ihm neue Hoffnung geben? Oder etwa Ethan, sein attraktiver neuer Nachbar? Ethan sprüht vor Lebenslust und schafft es tatsächlich Oliver aus seiner dunklen Welt zu befreien. Doch gerade als Oliver wieder an das Glück zu glauben beginnt, holt die Vergangenheit sie ein. Die beiden ahnen nicht auf welch unheilvolle Weise sie miteinander verbunden sind …


 
Der Protagonist Oliver, der leider auf tragische Art und Weise die Liebe seines Lebens verlor, zieht mich als Leserin in das bescheidene Städtchen Vancouver Island, wo er versucht, mit dem was er erlebt hat, abzuschließen und neu anzufangen. Doch das ist alles andere als einfach, denn er muss sich immer wieder mit dem Vorfall, der einen geliebten Menschen das Leben kostete, auseinandersetzen.
Auf einer Bootstour lernt er den etwas chaotischen und lebensfrohen Ethan kennen, der in ihm neue Gefühle hervorbringt, die er schon lange nicht mehr hatte. Doch durch einen dummen Zufall erweist sich dieser später als der neue Nachbar von Oliver. Der fackelt natürlich nicht lange, um ihn in ein Gespräch zu verwickeln, was sich aber leider als einen totalen Reinfall entpuppt, da Oliver ihn eiskalt abserviert und ihn sehr unfreundlich behandelt. Doch Ethan gibt nicht auf und irgendwann entwickeln sich die Dinge anders und die beiden haben mehr gemeinsam als sie anfangs denken....

Ich muss sagen, dass Oliver mir sehr unsympathisch war. Ich komme mit solchen Charakterzügen, wie er sie zeigte im Buch, absolut nicht klar. Kann es ja durchaus verstehen, wenn man aufgrund eines Verlustes einen nicht so an sich ranlässt. Nur seine aufmüpfige und schroffe Art sagte mir nicht zu. Umso toller fand ich Ethan auch wenn der mit seiner Vergangenheit auch zu kämpfen hat. Er kam mir richtig authentisch und witzig rüber. Man schloss ihn trotz seiner Art einfach ins Herz.

Ich hatte mit der Art der Geschichte so meine Probleme irgendwie, sodass ich sie irgendwann aufgab und diese abbrach. Sorry. Sie konnte mich nicht so überzeugen und bekam deshalb auch die entsprechende Bewertung von mir.



Da diese Geschichte mich nicht überzeugte, kann ich sie natürlich auch deshalb nicht empfehlen. Ich danke dennoch Netgalley und dem forever Verlag, dass ihr sie mir zur Verfügung gestellt habt. Der Schreibstil der Autorin war gut und flüssig, aber kam nicht so in die Story rein.




Corinna Bach, geboren 1962, ist eines der Pseudonyme der Autorin Brunhilde Witthaut. Sie schreibt Krimis, historische Romane und Gay-Krimis, fand sich aber auch mit viel Schreibspaß ins Gay Romance-Genre ein. Sie veröffentlicht in diversen Verlagen. Mit ihrem Mann, dem letzten von drei Kindern sowie drei Hunden lebt sie ländlich in NRW und arbeitet in der Versicherungsbranche. Frankreich ist ihre zweite Heimat und viele ihrer Werke spielen dort. In ihrer Vancouver-Reihe jedoch agieren ihre Helden im fernen, faszinierenden Kanada.


Cover:
4,0

Schreibstil: 
2,0

Charaktere:
3,0

Handlung:
2,0








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen